vollautomatische Blutbildautomat

Der vollautomatische Blutbildautomat – Löwe Medizintechnik. Die Messung des Blutbildes im Hämatologieautomaten umfasst folgende Arbeitsschritte: Resuspension der Probe, Dosierung bzw. Ansaugen eines Probenaliquots, Verdünnung und Verteilung von Probenaliquoten in verschiedene Meßkanäle, selektive Lyse definierter Zellpopulationen in verschiedenen Messkanälen, Anfärbung bestimmter Zellstrukturen, Messung der Zellen als Partikel im optischen Kanal als Streulicht in verschiedenen Winkeln und als elektrische Widerstandsmessung im Wechsel- und Gleichspannungsfeld, sowie mathematische mehrdimensionale Auswertung der Messsignale zur Zelldifferenzierung und Zählung.

Der vollautomatische Blutbildautomat – Löwe Medizintechnik
Analysezeit:
Ergebnisse für 3-fach und 5-fach Differenzierung
der Leukozyten patientenabhängig wählbar.
3-fach Differenzierung: in 50 Sekunden
5-fach Differenzierung: in 85 Sekunden
Referenzbereiche:
Zwei frei einstellbare, sowie voreingestellte für Mann, Frau und Neugeborene

Bis zu 21 Parameter mit 3-fach- und 5-fach-Differenzierung der Leukozyten. Für die schnelle, einfache und genaue Wertbestimmung benötigt er nur 10μl – 30μl Vollblut.

Das Blutbild wird aus EDTA-Blut bestimmt, nur in Ausnahmefällen z. B. Pseudothrombozytopenie werden andere Antikoagulantien (Citrat oder Thromboexakt-Monovette) eingesetzt, um die EDTA-bedingte Thrombozytenaggregation zu vermeiden.

Zeigt alle 2 Ergebnisse